Elektra Elektronik GmbH
& Co. Störcontroller KG

Hummelbühl 7-7/1
71522 Backnang
Tel. 07191 182-0
Fax 07191 182-200
info[at]ees-online.de

Öffnungszeiten
Mo-Do 8.00-17.00 Uhr
Fr 8.00-15.00 Uhr

Ansprechpartner
VertriebSkontakte

Tel.  07191 182-0
Fax 07191 182-200
support[at]ees-online.de

Öffnungszeiten
Mo-Fr 8.00-17.00 Uhr
Fr 8.00-15.00 Uhr


Serviceteam
Problemlösung finden (FAQ)

Kontaktbox

Kontakt
Die Angaben im Kontaktformular werden nur zum Zwecke der Bearbeitung der Kontaktaufnahme gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Abwasser
Überwachung und Steuerung von Außenbauwerken
Verbandskläranlage Neuried / Schutterwald

Häufig können Betriebsdaten von Außenbauwerken aufgrund fehlender Anbindung nicht in vollem Umfang und in Echtzeit an die Leitwarte auf der Kläranlage übertragen werden. Um jederzeit für die Überwachung mit aktuellen Pegelständen, Durchflussmengen und anstehende Störungen informiert zu sein, nutzt die Verbandskläranlage Neuried / Schutterwald zur Datenübertragung auf Steuerleitungen das kommunikative Fernwirksystem MFW, das sich durch einfachste Handhabung bei gleichzeitig hoher Funktionalität und Flexibilität auszeichnet.

Aufgabenstellung

Bislang wurden zur Datenübertragung von den Außenbauwerken zur Kläranlage alte Systeme zur Kommunikation per Wechselstrom-Telegrafie genutzt. Da diese Kommunikation aufgrund alternder Leitungen sehr störanfällig ist und das eingesetzte System vom Hersteller längst abgekündigt ist, gilt es, eine neue Fernwirkanbindung der bestehenden Außenbauwerke zu realisieren.

Insgesamt sind 22 Schmutz- und Regenwasser-Hebewerke sowie 2 Regenwasser-Rückhaltebauwerke anzubinden.

Vor dem Hintergrund der teilweise nicht optimalen Kabelqualität ist ein neues Fernwirksystem insbesondere unter dem Gesichtspunkt der Störsicherheit auszuwählen.

Auf der Kläranlage wird ein Prozessleitsystem ILTIS betrieben. Um die Daten aus dem Fernwirksystem in die Leittechnik einbinden zu können, ist ein OPC-Protokoll zu nutzen.

Vorteile
  • Hohe Störsicherheit der Übertragung
  • Einfachste Handhabung und Parametrierung
  • Datenübergabe an die Leittechnik per OPC
  • Zusätzliche Alarmierung per SMS

Lösung

Zum Einsatz kommt das modulare Fernwirksystem MFW zur Kommunikation auf Zweidraht-Leitungen.

Durch die robuste und störsichere Signalübertragung (Trägerfrequenzverfahren mit Hammingdistanz > 6) kann sichergestellt werden, dass auch Daten von den Außenbauwerken, die über schlechtere Kabelverbindungen an die Kläranlage angeschlossen sind, zuverlässig übertragen werden.

Die Betriebsdaten aller Außenbauwerke werden über Zweidrahtverbindungen von den vor Ort installierten MFW-Unterstationen mit Erweiterungsmodulen – entsprechend der jeweiligen Anzahl an zu erfassenden Datenpunkten – zur MFW-Masterstation auf der Kläranlage übertragen.

Die Masterstation hält auf diese Weise jederzeit ein aktuelles Prozessabbild zur Überwachung aller Außenbauwerke vor und übergibt dieses an die Leittechnik.

Da das Leitsystem über keine Schnittstelle gem. IEC60870-5-101/104 verfügt, werden alle Prozessdaten über den MFW-OPC-Server an die Leittechnik übergeben.

Zusätzlich zur Kommunikation über das Fernwirksystem werden ausgewählte Störmeldungen mittels MFW-Störmelder direkt per SMS an den Bereitschaftsdienst alarmiert.

Products in use