Elektra Elektronik GmbH
& Co. Störcontroller KG

Hummelbühl 7-7/1
71522 Backnang
Tel. 07191 182-0
Fax 07191 182-200
info[at]ees-online.de

Öffnungszeiten
Mo-Do 8.00-17.00 Uhr
Fr 8.00-15.00 Uhr

Ansprechpartner
VertriebSkontakte

Tel.  07191 182-0
Fax 07191 182-200
support[at]ees-online.de

Öffnungszeiten
Mo-Fr 8.00-17.00 Uhr
Fr 8.00-15.00 Uhr


Serviceteam
Problemlösung finden (FAQ)

Kontaktbox

Kontakt
Die Angaben im Kontaktformular werden nur zum Zwecke der Bearbeitung der Kontaktaufnahme gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Grüße vom Smart Grid:
Stromausfall abgesagt

 

 

Störmeldetechnik

Die Störmeldetechnik der EES zeichnet sich durch höchste Zuverlässigkeit sowie ihre einfache Bedienbarkeit aus. Leicht zugängliche DIP-Schalter sowie eine intuitive Parametrieroberfläche u.a. mittels Webbrowser und die einfache individuelle Beschriftung über Einschubstreifen ermöglichen eine schnelle und unkomplizierte Inbetriebnahme. Alle Anzeige- und Störmeldebausteine gibt es in verschiedenen Ausführungen für Melde- und Versorgungsspannungen von 24 V DC bis 230 V AC/AC. Ein vernetztes Störmeldesystem ist über Kommunikationsschnittstellen Modbus, IEC 61850 oder 60870-5-104 bzw. -101 möglich.

Standard Anzeigebausteine
und Störmelder

Einfache und kompakte Störmeldetechnik

Für einfache Anzeigen und Überwachungsaufgaben bietet das EES-Portfolio verschiedene Standard Störmelder für Schalttafeleinbau zur Visualisierung von Betriebs- und Störmeldezuständen an. Je nach Ausführung können Erstwert- oder Neuwertverarbeitung, Arbeits- oder Ruhestromansteuerung sowie die Sammelalarmzuordnung konfiguriert werden, die Meldungsverarbeitung ist ansonsten festgelegt.

LAB: EES-Störmeldetechnik

Anzeigebausteine LAB

  • Kompakte 8- oder 16-kanalige Anzeigeeinheiten
  • Geringe Einbautiefe
  • Integrierter Lampentest-Taster
SSM: EES-Störmeldetechnik

Standard-Störmelder SSM

  • Normierter Störmeldeablauf
  • Fixe, vordefinierte Einstellungen (SSM-C)
  • Per DIP-Schalter parametrierbar (SSM-A)
  • 1:1 Meldungsweiterleitung mit Relaismodul (SSM-R)
  • Kombinierter Betriebs-/Störmelder (LSM-C)
BSM: EES-Störmeldetechnik

Basis-Störmelder BSM-C

  • Einstellbare RGB LEDs in 6 Farben
  • Einfach per DIP Schalter an Ihre Anwendung anpassbar
  • Skalierbar auf bis zu 192 Meldeeingänge

Störmelder mit
erweiterter Funktionalität

Störmeldesysteme für komplexe Anforderungen

Störmeldesysteme sind durch ihre Funktionalität und durch den erweiterbaren Aufbau der Geräte für die Lösung von komplexen Aufgabenstellungen prädestiniert. Im Verbund mit mehreren Störmeldern lassen sich größere Anlagen oder Felder überwachen. Im Gegensatz zur Standard Störmeldetechnik lassen sich umfangreiche Beeinflussungen der einzelnen Kanäle vornehmen.

Störmelder mit
Protokollschnittstelle

Störmeldesysteme für Netzwerke

Störmeldesysteme mit standardisierter Protokoll-Schnittstelle ermöglichen sowohl das serielle oder netzwerkmässige Erfassen von Anlagenzuständen und die korrespondierende Anzeige des entsprechenden Meldeeingangs als auch die Weitergabe von eingangs- oder ausgangsparallelen Meldungen an die übergeordnete Leittechnik. Auch aus der Leittechnik können Einzel- oder Doppelbefehle verarbeitet und über Relais ausgeführt werden. Die Systeme dieser Gruppe stellen als E/A Bausteine eine ideale Form des "Lumpensammlers" dar.

Störmelder für
andere Bauformen

Störmeldesysteme für spezielle Installationsformen

Störmeldesysteme für die DIN-Schiene finden vor allem bei Überwachungsaufgaben mit wenigen E/A‘s Verwendung. Die Störmeldegeräte bieten verschiedene Funktionalitäten – von der reinen Betriebsanzeige über Störmeldeverarbeitung mit Erst- oder Neuwertbildung bis hin zu Alarmierungssystemen, die über Wählleitungsnetze einen SMS- oder Fax-Versand auslösen.